Willkommen Gast am heutigen Sonntag, den 29. Januar 2023
Previous Next

Remser Knüt 2023

Vor ziemlich genau 3 Jahren war die beliebte Remser Knüt das letzte Fest, bevor der Corona-Wahnsinn durch die Welt schwappte. Umso mehr freuten sich die Remser Feuerwehr als auch die Gäste, dass es endlich wieder soweit war. Am Morgen des 14. Januar machten sich die Kameraden und Vereinsmitglieder bei noch schönen aber auch kühlen und windigen Wetter an die Vorbereitungen. Was man einmal gelernt hat, vergisst man nicht und so saß auch jeder Handgriff beim Aufbauen der Verkaufsbuden, der Bar, den Glühweinstationen und den Feuerstellen. Nach einer kurzen Mittagspause konnte es dann endlich losgehen und schon vor dem offiziellen Startschuss 17 Uhr kamen viele Remser mit ihren ausgedienten Tannenbäumen auf den Festplatz, die sie meistens am Strick hinter sich herzogen.
DJ Max eröffnete die Knüt dann mit dem Klassiker "Oh Tannenbaum" während sich die Kinder über die Naschereien an einem geschmückten Baum hermachten. Auf der Muldenwiese verkündeten ein paar Raketen dann auch dem letzten Einwohner, dass es losging. Wehrleiter Tim Keller entzündete die beiden Feuerstellen und als ein erster trockener Tannenbaum in großen Flammen gen Himmel aufging, konnte man das Glänzen in den Gesichtern der Gäste erkennen. Und diese wurden in den kommenden Stunden stetig mehr. Zunächst hatte man auch Glück mit dem Wetter und es blieb trocken, doch gegen 19 Uhr kündigten erste Regenschauer vom Wetterumschwung. Doch auch als es später durchgehend regnetet, blieb die große Flucht der Leute aus und diejenigen, die sich nicht ins Depot oder der Bar im Rondell verzogen hatten, missachteten den Regen eisern am warmen Feuer.
Die Verkaufsstände brummten und so gingen die berühmte Knütwurst, Roster, Pommes, Wedgies, Bier, Glühwein und der beliebter "Eierbeisser" in rauen Mengen über die Theken. DJ Max versorgte Jung und Alt währenddessen mit der passenden Musik, was so machen das Tanzbein schwingen ließ. Man merkte auch und dieses Mal besonders, dass die Remser und ihre zahlreichen Gäste aus dem Umland nach der Weihnachts- und Neujahrszeit endlich wieder einmal herauskommen, sich mit Freunden und Bekannten treffen und einfach wieder einmal zusammenstehen wollten. Der Berg von Tannenbäumen und Feuerholz schmolz so stetig mit fortschreitender Zeit und schließlich war es gegen 23 Uhr, als man die schöne Veranstaltung zufrieden beenden konnte. Am Sonntagmorgen traf man sich, wenn auch teilweise mit kleinen Augen, noch einmal zum Aufräumen und Abbauen und konnte die Knüt 2023 einstimmig als großen Erfolg werten. An dieser Stelle noch einmal vielen Dank an alle Remser und ihre Gäste aus Nah und Fern sowie den Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr und dem Feuerwehrverein Remse für diesen wunderschönen Abend!